Rezension

Rezension: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

November 4, 2014

Titel: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Autor: Robin Sloan

Verlag: Karl Blessing Verlag

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3896674803

ISBN-13: 978-3896674807

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Clay Jannon ist eigentlich Webdesigner, doch die Rezension hat ihn seinen Job gekostet, und so führt ihn eine Stellenanzeige in die Buchhandlung von Mr. Penumbra. Clay merkt bald, dass dies keine gewöhnliche Buchhandlung ist und hier irgendetwas nicht stimmt. Zusammen mit zwei Freunden macht er sich daran, das Geheimnis um Mr. Penumbra und seine Bücher zu lüften.

 

 Meine Meinung: 

Das Buch “Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra” von Robin Sloan handelt von Clay Jannon, der nachdem er seinen Job als Webdesigner verloren hat, eine neue Stellung, in der vierundzwanzig Stunden Buchhandlung von Mr. Penumbra findet. Im ersten Teil des Buches lernt man viele von Mr. Penumbras Stammkunden kennen und diese Gestalten sind zum Teil sehr skurille Charaktere, die dem Buch aber einen besonderen Charme geben. 

Schnell wird klar, dass die Buchhandlung ein Geheimnis verbirgt und schließlich klinkt auch Clay sich in die Suche nach den Lösungen ein. Da Clay viele Lösungen einfach per Mausklick findet ist die Spannung leider nicht wirklich da.


Der Schreibstil von Robin Sloan hat mir recht gut gefallen, und die Geschichte ist sehr angenehm zu lesen. Was mir leider nicht gut gefallen hat ist, dass sie sehr einfach gestrickt ist, es gibt für meinen Geschmack keine interessanten Entwicklungen und die Spannung bleibt dabei leider auch auf der Strecke. Diese Tatsachen führen dazu, dass die Geschichte sehr langatmig wird und so träge vor sich hinplätschert. Alles in allem ist “Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra” eine nette Geschichte, aber ich würde sie nicht als Lese-Muss hervorheben. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.