Rezension | Roman

Rezension: Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus von Brigitte Riebe

Januar 26, 2020

Titel: Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus

Band: 1 von 3

Autorin: Brigitte Riebe

Verlag: Wunderlich

Seitenzahl: 480

ISBN-10: 3805203349

ISBN-13: 978-3805203340

Preis: 19,95 Euro

Meine Meinung:

“Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus” ist der erste Band der “Die Schwestern vom Ku’damm” Trilogie der Autorin Brigitte Riebe. Bei diesem Buch hat mich der Inhalt direkt gereizt, denn die Zeit, in der die Geschichte spielt, bietet, meiner Meinung nach, sehr viel Potenzial.

Die Geschichte beginnt in Berlin, im Mai des Jahres 1945. Nach dem Ende des fürchterlichen Krieges liegt nicht nur die gesamte Stadt in Trümmern, sondern auch die Seelen der Menschen haben stark gelitten. Das Modekaufhaus Thalheim am Ku’damm ist ebenfalls zerstört und die drei Schwestern Rike, Silvie und Florentine stehen damit vor der Ruine des Familienunternehmens. Rike, die älteste der Schwestern, ist wild entschlossen das Kaufhaus wieder aufzubauen und mit raffinierten Stoffen und Modekreationen Farbe ins triste Nachkriegsberlin zu bringen. Nach der Währungsreform scheint es tatsächlich aufwärts zu gehen, aber die neuen Zeiten bringen ihre eigenen Probleme mit, die auch das Leben der drei Schwestern beeinträchtigen …

Der Einstieg in diesen Roman ist mir dank des flüssigen und bildhaften Schreibstils der Autorin sehr gut gelungen. Ich mochte besonders ihre detaillierten und anschaulichen Beschreibungen Berlins nach dem Krieg. Ich konnte mir die Trümmerlandschaften und das Elend der Leute problemlos vorstellen.

Die Charaktere sind solide ausgearbeitet und ich mochte einige von ihnen richtig gerne. Schön fand ich, dass viele von ihnen einige Facetten zu bieten hatten und es spannend war die persönlichen Entwicklungen mitzuverfolgen. Die Handlung bietet eine tolle Mischung aus Emotionen und den Kriegsfolgen. Die Story um Rike hat mir gefallen, aber einen Aspekt ihre Familie betreffend fand ich leider zu vorhersehbar. Auf jeden Fall bin ich nun noch mehr darauf gespannt wie die Geschichten um die anderen Schwestern sich entwickeln werden.

“Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus” ist eine bewegende und emotionale Geschichte, die mich bis auf ein zwei Kleinigkeiten gut unterhalten hat!

Meine Bewertung: 3,5 von 5

*RE

Only registered users can comment.

  1. Liebe Petra,

    mich hat das Buch wohl mehr überzeugt als dich, aber so ist das manchmal.
    Den zweiten Band habe ich auch gerne gelesen, jetzt warte ich auf Teil 3 und bin gespannt, was die Autorin sich da noch einfallen lässt.

    Liebe Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.