Rezension

Rezension: Aufbruch in ein neues Leben von Linda Winterberg

August 22, 2019

Titel: Aufbruch in ein neues Leben

Band: 1 von 3

Autorin: Linda Winterberg

Verlag: Aufbau Taschenbuch

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 3746635462

ISBN-13: 978-3746635460

Preis: 12,99 Euro

Meine Meinung:

“Aufbruch in ein neues Leben” ist der Auftakt der Hebammen – Saga der Autorin Linda Winterberg. Auf dieses Buch war ich neugierig, weil ich Geschichten rund um die Medizin mag und den Bereich der Geburtshilfe toll finde. Und ob mir der Inhalt gefallen hat, das verrate ich euch jetzt.

In Berlin, im Jahr 1917, lernen sich die jungen Frauen Edith, Margot und Luise bei der Hebammenausbildung kennen. Die drei könnten nicht unterschiedlicher sein, aber der Wunsch nach Selbstständigkeit und Freiheit verbindet sie. Während die Welt im Kriegschaos versinkt und Elend an der Tagesordnung ist, sehnen sich nicht nur die Hebammenschülerinnen nach Frieden und einem leichteren Leben …

Der Einstieg in diesen Roman ist mir gut gelungen. Linda Winterberg hat einen einfach gehaltenen und leicht zu lesenden Schreibstil. Die Dialoge waren mir ab und an etwas zu einfach gehalten, vorallem bei den ähnlich beschriebenen Gesprächsinhalten, zum Beispiel bei den Geburten. Die Handlung hat ansich viel Potenzial, aber das hat Frau Winterberg, meiner Meinung nach, nicht ganz ausgeschöpft. Besonders schade fand ich, dass manche Szenen sehr schnell abgehandelt wurden und daher oftmals etwas unauthentisch wirkten.

Die Charaktere hat die Autorin schön dargestellt und ich mochte ganz besonders die Darstellung der unterschiedlichen Leben und Vorstellungen. Die Protagonistinnen entwickeln sich deutlich und das habe ich gerne mitverfolgt. Manche Entwicklung ging mir zwar etwas zu schnell, aber im Grundsatz fand ich das meiste gut.

Die Emotionen hat Linda Winterberg über weite Strecken gut dargestellt. Ganz besonders gelungen fand ich die Beschreibungen der Menschen, die unter den Kriegsfolgen leiden und ein zwei weitere Passagen. Die Liebesgeschichten Anteile konnten mich leider gar nicht berühren. Das fand ich schade. Das Ende ist solide gestaltet und ich erhoffe mir noch eine Steigerung der Handlung in den Folgebänden.

“Aufbruch in ein neues Leben” ist ein weitestgehend guter Auftaktband der Saga. Allerdings gab es auch ein paar Aspekte, die mir nicht gefallen haben. Insgesamt ist es eine solide Geschichte, mit Luft nach oben.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.