Rezension

Kurzrezension: Sommerglück auf Fehmarn von Sandra Grauer

Juli 26, 2019

Titel: Sommerglück auf Fehmarn

Autorin: Sandra Grauer

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3404176952

ISBN-13: 978-3404176953

Preis: 9,90 Euro

Lesegrund:

Eine schöne sommerliche Geschichte, lese ich besonders, zur passenden Jahreszeit immer mal wieder gerne und aus diesem Grund hat das Buch von Sandra Grauer direkt meine Neugier geweckt.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Emily. Als Emily einen unerwarteten Hilferuf ihrer Mutter erhält, in dem sie sie bittet schnell nach Hause zu kommen, bringt sie das gehörig aus dem Konzept. Emily hat Fehmarn bereits vor Jahren den Rücken gekehrt, aber das kleine Familienhotel am Strand liegt ihr dennoch am Herzen. Vor lauter Aufregung geht ihr erst später auf, dass ihr Freund ihr einen Antrag machen wollte. Ob das eine gute Grundlage dafür ist, das Hotel der Familie in ein Romantikhotel umzuwandeln?

Schreibstil:

Der Schreibstil von Sandra Grauer ist leicht zu lesen und hat ab und an auch schöne bildhafte Beschreibungen zu bieten. Was ich nicht mochte war die Sprunghaftigkeit in der Erzählung, die manchmal sehr strukturlos und beinahe wirr auf mich wirkte.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere fand ich in Ordnung, aber leider auch nicht mehr. Ich hätte mir etwas mehr Feinheiten gewünscht. Die Protagonistin ist gut dargestellt, aber die übrigen Charaktere wirkten oftmals zu blass auf mich, was schade war.

Spannung:

Die Spannung ist in dieser Geschichte kein großes Thema. Die Entwicklungen sind sehr vorhersehbar und das hat mich etwas enttäuscht. Man konnte schon zu Beginn deutlich merken in welche Richtung alles gehen wird und insbesondere die Liebesgechichte wirkte dadurch etwas zu plump auf mich.

Emotionen:

Durch die Vorhersehbarkeit der Handlung und manche eindimensionalen Charaktere konnte mich die Geschichte leider emotional nicht so berühren, wie ich es mir gewünscht hätte. Das war schon schade, denn das hätte, für mich, einiges aufwiegen können.

“Sommerglück auf Fehmarn” ist leider nur teilweise eine schöne Sommerlektüre. In meinen Augen gab es ein paar Aspekte, die ich mir anders gewünscht hätte, daher ist das Buch für mich eher mittelmäßig.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Only registered users can comment.

  1. Liebe Petra,

    ich lese auch gerne Romane oder Krimis, die zur Jahreszeit passen oder aber zum Umfeld oder Urlaubsort. Früher habe ich mir immer passend zum Urlaub Nordseeromane gekauft und dann gelesen.
    Zu diesem Buch, es ist scheinbar doch nicht so ganz überzeugend, da werde ich wohl eher Abstand davon nehmen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sommer,
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.