Rezension

Kurzrezension: Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan

März 19, 2017

Titel: Schlaflos in Manhattan

Band: 1 von ?

Autorin: Sarah Morgan

Übersetzerin: Stefanie Kruschandl

Verlag: Mira Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 3956496078

ISBN-13: 978-3956496073

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der
Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige
in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter
stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der
ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie
vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie
mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste
noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …

 

 

Buchidee: 

Ich hatte mal wieder Lust auf eine süße Liebesgeschichte und daher habe ich sehr gerne zu Sarah Morgan’s neuesten Werk gegriffen. Den Ausschlag gab hier für mich der interessante Klappentext.

 

Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Paige. Paige lebt in New York und sie ist mit ihrem Leben zufrieden. Sie hat tolle Freunde, ein schönes Apartment und einen spitzen Job. Also alles, was sich die junge Frau so wünscht. Doch auf einmal bekommt ihr Traum schlimme Risse, denn sie erlebt einen schlimmen Sturz von der Karriereleiter. Nun ist Jake, der Bruder ihrer besten Freundin, der einzige der ihr aus der Misere helfen kann. Der Gedanke gefällt Paige nur bedingt, denn sie hatte früher schon vergeblich für Jake geschwärmt, und als sie nun viel Zeit mit ihm verbringt, scheinen sich die alt bekannten Schmetterlinge im Bauch wieder zu regen … 

 

Schreibstil:

Der Schreibstil von Sarah Morgan hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die bildhaften und dennoch schön flüssigen Beschreibungen der Autorin sehr und habe die Geschichte sehr gern gelesen!

 

 

Charaktere: 

Die Charaktere hat Sarah Morgan sehr schön ausgearbeitet. Ich fand besonders Paige und Jake im Zusammenspiel super und habe die Entwicklungen der einzelnen Charaktere wirklich gerne mitverfolgt. 

 

Spannung: 

Spannung gab es in der Geschichte nicht wirklich, aber damit habe ich auch nicht wirklich gerechnet gehabt. Ich hätte mir ein bisschen mehr Spannung aber dennoch gewünscht, denn die Geschichte ist doch sehr vorhersehbar und dadurch gerade zu Beginn ein bisschen langatmig.

 

Emotionen:   

Die Emotionen wurden von der Autorin schön rübergebracht und ich habe es auch nicht als zu kitschig empfunden, was mir echt gut gefallen hat. Auch ging mir manches ans Herz und ich fand die Darstellung authentisch.

 

“Schlaflos in Manhattan” ist eine schöne Liebesgeschichte, die mich mit den tollen Charakteren sehr gut unterhalten hat!

 

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.