Rezension

Kurzrezension: Like a Memory – Liebe kennt kein Zurück von Abbi Glines

Mai 21, 2019

Titel: Like a Memory – Liebe kennt kein Zurück

Band: 1 von ?

Autorin: Abbi Glines

Übersetzerin: Lene Kubis

Verlag: Piper Taschenbuch

Seitenzahl: 304

ISBN-10: 3492314082

ISBN-13: 978-3492314084

Preis: 10,00 Euro

Lesegrund:

Ich habe die “Sea Breeze” Reihe der Autorin damals gerne gelesen und daher war ich neugierig darauf wie das Crossover dieser, mit der “Rosemary Beach” Reihe, sein würde.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Bliss York und Nate Finley. Nate war Bliss’ erste Liebe und eigentlich hatten sie sich geschworen für immer zusammenzubleiben. Als Bliss Nate nach sieben Jahren gegenübersteht erwachen die alten Gefühle sofort. Allerdings ahnt Bliss nicht, dass Nate mittlerweile verlobt ist und sie ausgerechnet in der Boutique arbeitet, die von seiner Freundin geführt wird …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Abbi Glines ist auch in diesem Buch leicht und einfach zu lesen. Leider gab es mir, in dieser Story, zuviele ausufernde Entscheidungsschwierigkeiten mancher Charaktere, die sehr zäh wirkten.

Charaktere:

Auf die beiden Protagonisten dieses Crossovers war ich sehr neugierig. Leider musste ich schnell feststellen, dass die Autorin, die mich sonst mit ihren gut gezeichneten Charakteren überzeugt hatte, hier Personen ohne den Tiefgang dargestellt hat, den ich mir gewünscht hätte. Am ehesten gefallen hat mir da noch Bliss, aber auch eher wegen ihrer Familienkonstellation. Nate fand ich anstrengend und auch die Nebencharaktere konnten mich nicht, wie eigentlich erwartet, gut unterhalten.

Spannung:

Der Spannungsbogen der Geschichte ist leider auf einem niedrigen Niveau. Die Handlung ist sehr vorhersehbar und Abbi Glines konnte mich dieses Mal nicht überraschen, oder dafür sorgen, dass ich gerne weiterlesen wollte. Das fand ich echt schade.

Emotionen:

Die emotionalen Aspekte haben mich dieses Mal nicht so begeistern können, wie in anderen Büchern der Autorin. Das lag vorallem daran, dass ich die Charaktere nicht so tiefgründig fand und die Liebesgeschichte irgendwie eher seicht, statt bewegend.

“Like a Memory – Liebe kennt kein Zurück” hat mich leider enttäuscht. Andere Bücher der Autorin konnten mich da viel mehr unterhalten! Schade.

Meine Bewertung: 2 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.