Rezension

Rezension: Der große Gatsby

Dezember 19, 2014

Titel: Der große Gatsby

 

Autor: F. Scott Fitzgerald

Verlag: Reclam 

Seitenzahl: 239

ISBN-10: 3150202574

ISBN-13: 978-3150202579

Preis: 8,95 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Jay Gatsby, durch dubiose Geschäfte zum Millionär geworden, gibt in
seiner Villa auf Long Island glanzvolle Partys für die New Yorker
Gesellschaft. Er selber aber träumt davon, die Vergangenheit
wiederzubeleben und seine große Liebe zurückzugewinnen. Doch die Suche
nach der verlorenen Zeit endet tragisch.

 

 

Meine Meinung: 

In “Der große Gatsby” geht es um Jay Gatsby. Der reiche und von Geheimnissen umwobene Mann geht eine Beziehung zu der etwas leichtfertigen und sorglosen, aber genauso schönen Daisy ein. Diese Beziehung zwischen den beiden ist der Dreh- und Angelpunkt dieses Buchklassikers, der mittlerweile auch verfilmt wurde (mit Leonardo DiCaprio als Jay Gatsby).

 

Neben der Liebesgeschichte legt der Autor aber auch ein Augenmerk auf das Leben in den “goldenen” Zwanziger Jahren. Die Prohibition, den Drogenkonsum, die schillernden Gestalten und die glamourösen Partys nutzt Fitzgerald genial und bringt die Atmosphäre dieser Jahre sehr gut rüber. 

 

Die Erzählungen schildert der mittellose Nick, der der Nachbar von Jay ist, auf eine fiktive Art und Weise. Was ich besonders toll fand war wie gut es Fitzgerald gelingt die Fragwürdigkeit der oberen Gesellschaftsschicht in diesen Jahren und den amerikanischen Traum von dem Reichtum und der wahren Elite darzustellen. 

 

Dieses Buch ist ein Klassiker mit vielen Facetten, tollen und aussagekräftigen Charakteren und einer guten Message, die zum Nachdenken anregt. Von mir gibt es für dieses kleine Meisterwerk eine ganz klare Leseempfehlung!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.