Rezension

Rezension: Dark Web von Veit Etzold

Februar 22, 2017

 

Titel: Dark Web 

Autor: Veit Etzold

Verlag: Droemer TB

Seitenzahl: 592

ISBN-10: 342630550X

ISBN-13: 978-3426305508

Preis: 9,99 Euro 









Inhalt: 

Eine Cyber-Ermittlerin, ein Online-Broker und eine neue, gigantische
Suchmaschine agieren im Zentrum dieses hochrealistischen Thrillers über
Cyber-Terrorismus.

Die Suchmaschine. Mit Holos hat Europa endlich
sein eigenes Google. Was niemand weiß: Die Datenkrake, die von
Politikern, Promis und Presse bejubelt wird, verfügt über gefährlich
viel Geld und hochsensible Daten – und ihre Ursprünge liegen in einem
geheimen Forschungskomplex.

Oliver Winter. Als dem Daytrader
wegen mies laufender Börsengeschäfte das Wasser bis zum Hals steht,
stürzt er sich ins DARK WEB. Hier dealt er mit illegalen Waren. Sein
Problem: Bald schon soll Oliver für ein russisches Mafia-Kartell nicht
nur Drogen und Waffen verkaufen, sondern auch Menschen. Darunter
sogenannte Dolls, Frauen, die durch Amputationen und Gehirnwäsche zu
reinen Objekten wurden.

 

 

Meine Meinung: 

“Dark Web” ist ein Thriller des Autors Veit Etzold. Auf dieses Buch bin ich durch die spannende Thematik aufmerksam geworden und wollte es aufgrund des interessanten Klappentextes sehr gerne lesen. 

 

 In diesem Thriller geht es um eine Cyber – Ermittlerin und einen Online – Broker, der aufgrund schlecht laufender Geschäfte seinen Weg ins Dark Web findet. Dort dealt er mit illegalen Waren und geht über einige Grenzen, doch als seine Geschäfte auf einmal Menschen betreffen sollen, muss der junge Broker eine Entscheidung treffen … 


Hinzu kommt eine Suchmaschine namens “Holos”. Diese Suchmaschine ist das Google für Europa, doch was niemand ahnt ist, dass diese Datenkrake seine Ursprünge in einem geheimen Forschungskomplex hat …

 

 Der Einstieg in dieses Buch ist mir gut gelungen. Ich war sehr neugierig auf die Geschichte und hatte das Gefühl gleich mittendrin gelandet zu sein. Der Schreibstil von Veit Etzold ist ansich flüssig zu lesen, aber einige fachsprachliche oder besondere Begrifflichkeiten machten das Lesen für mich manchmal etwas holprig. 

 

Durch die verschiedenen Erzählstränge und Themeninhalte baut Veit Etzold eine komplexe und interessante Geschichte auf, die einiges an Konzentration erfordert. Ich habe die Inhalte als spannend empfunden, nicht zuletzt, weil die Geschichte auch Themen beinhaltet, die einem im realen Leben, vielleicht nicht so übersteigert, auch begegnen könnten. 

 

Die Charaktere hat der Autor gut ausgearbeitet und ich fand es schön, dass auch eine Entwicklung zu erkennen ist, die ich immer wünschenswert bei Charakteren finde. Manches war von den Themen ein bisschen zu stark überzogen, für meinen Geschmack, aber das war ein kleines Manko, über das ich im Gesamten auch fast ganz hinwegsehen konnte.

 

Positiv: 

* tolle und interessant aufgebaute Handlung

* gut gehaltener Spannungsbogen

* die Charaktere sind gut ausgearbeitet worden

 

Negativ: 

* manches an der Thematik war, mir persönlich, zu überzogen

 

“Dark Web” ist ein gelungener Thriller, der mit einer sehr aktuellen Thematik auch zum Nachdenken anregt und mir gut gefallen hat!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.