Rezension

Rezension: Blood on snow – Das Versteck von Jo Nesbo

April 22, 2016

Titel: Blood on snow – Das Versteck

Band: 2 von 2

Autor: Jo Nesbo

Übersetzer: Günther Frauenlob

Verlag: Ullstein

Seitenzahl: 256

ISBN-10: 3550080786

ISBN-13: 978-3550080784

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Ulf ist Geldeintreiber. Sein Boss ist der Fischer. Der Fischer ist einer
DER Drogenhändler Oslos. Als Geldeintreiber wird man nicht unbedingt
reich. Doch jetzt hat Ulf einen Weg gefunden. Glaubt er. Zwei Probleme
stellen sich: Drogenhändler lassen sich ungern reinlegen. Schicken sie ihre Killer los, braucht man ein gutes Versteck.

 

 

Meine Meinung:

“Blood on snow – Das Versteck” ist ein Thriller des Autors Jo Nesbo. Dieses Buch ist der zweite Band der “Blood on snow” – Dilogie. In diesem Buch geht es um den Protagonisten Jon. Jon ist 35 Jahre alt und hat bisher eher als kleiner Dealer seine Dienste angeboten.

 

 Eines Tages gerät Jon eher unfreiwillig in die Fänge eines mächtigen Drogenbosses namens Fischer. Dieser behauptet, dass er seinen Geldeintreiber erschossen haben soll und daher erwartet er, dass Jon von jetzt an den Job des Geldeintreibens für ihn übernimmt. Als Jon einen Auftrag nicht zufriedenstellend erfüllen kann, gerät er selbst auf die Abschussliste seines Bosses und flieht kurz darauf in die Finnmark …

 

 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir recht gut gelungen. Jo Nesbo hat einen flüssigen Schreibstil und er schreibt vorwiegend in kurzen, knappen Sätzen. Der erste Band der Dilogie konnte mich nicht so ganz von sich überzeugen, sodass ich sehr gespannt auf diesen Teil war. Nun kann ich sagen, dass man beide Bände auch getrennt voneinander lesen kann, den ersten Teil zu kennen ist für diesen nicht zwingend notwendig. 


Die Charaktere sind recht gut ausgearbeitet und es sind andere, wie im vorangegangenen Band. Für meinen Geschmack hatte aber keiner von ihnen den nötigen Tiefgang, den ich mir bei den Charakteren gewünscht hätte. Die Handlung konnte mich in diesem Buch leider gar nicht packen. Mir fehlte es häufig an der nötigen Spannung und es kam auch definitiv kein Thriller – Feeling für mich auf! Der Spannungsbogen war für mich gar nicht wirklich ersichtlich! Das fand ich sehr schade! 

 

“Blood on snow – Das Versteck” konnte mich leider nicht packen, weder die Charaktere noch die Handlung konnten mich hier richtig überzeugen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.